Performance

Magische Aktion mit Peng!

Wir haben AstroTV gehackt! Weitere Infos: www.astrotv.rip >> UNSERE PETITION Peng! auf Facebook Berliner Aktionskünstler sprengen AstroTV-Livesendung | Berliner Zeitung Die Berliner Kommunikations-Guerilla-Gruppe „Peng! Collective“ hat am Donnerstagnachmittag den zweifelhaften Esoterik-Sender „AstroTV“ gekapert und einen falschen Clown in die Livesendung geschleust. Ziel:

Magische Aktion mit Peng!

Wir haben AstroTV gehackt! Weitere Infos: www.astrotv.rip >> UNSERE PETITION Peng! auf Facebook Berliner Aktionskünstler sprengen AstroTV-Livesendung | Berliner Zeitung Die Berliner Kommunikations-Guerilla-Gruppe „Peng! Collective“ hat am Donnerstagnachmittag den zweifelhaften Esoterik-Sender „AstroTV“ gekapert und einen falschen Clown in die Livesendung geschleust. Ziel:

Artikel in der Jungen Bühne

Wo ist der Kern? Ein Artikel von Tim Sandweg in der jungen bühne des Deutschen Bühnenvereins über drei internationale Absolventen „zeitgenösssicher Puppenspielkunst“: Szu-Ni Wen, Manuel de la Peza und Amit Jacobi

Artikel in der Jungen Bühne

Wo ist der Kern? Ein Artikel von Tim Sandweg in der jungen bühne des Deutschen Bühnenvereins über drei internationale Absolventen „zeitgenösssicher Puppenspielkunst“: Szu-Ni Wen, Manuel de la Peza und Amit Jacobi

Mazal Tov, Performancekunst

Regie / Text: Amit Jacobi Performer: Anna Gesewsky, Moran Sanderovich, Lise Wolle, Tomer Zirkilevich, Amit Jacobi Regieassistenz / Lichtdesign: Ilaria Di Carlo | Video: Raz Gluzmann | Sound: Yotam Schlezinger | Masks: Moran Sanderovich Auf einem weißen Tanzboden unter hellem

Mazal Tov, Performancekunst

Regie / Text: Amit Jacobi Performer: Anna Gesewsky, Moran Sanderovich, Lise Wolle, Tomer Zirkilevich, Amit Jacobi Regieassistenz / Lichtdesign: Ilaria Di Carlo | Video: Raz Gluzmann | Sound: Yotam Schlezinger | Masks: Moran Sanderovich Auf einem weißen Tanzboden unter hellem

Up, Up and Away!

Text / Konzept / Performance: Amit Jacobi Beratung: Moran Sanderovich | Musik: Amir Gafner Wie der Name schon sagt in Up, Up and Away! geht es aufwärts und aufwärts und dann ist es vorbei. Durch Wiederholung, zitieren von sich selbst und

Up, Up and Away!

Text / Konzept / Performance: Amit Jacobi Beratung: Moran Sanderovich | Musik: Amir Gafner Wie der Name schon sagt in Up, Up and Away! geht es aufwärts und aufwärts und dann ist es vorbei. Durch Wiederholung, zitieren von sich selbst und

Insight Skin

Insight skin deals with the way trauma transforms a body, its behaviour and shape. This performance investigates the boundaries culture places on women, their sexuality and shape, thereby dictating what they may hide or reveal. Insight skin challenges the boundary

Insight Skin

Insight skin deals with the way trauma transforms a body, its behaviour and shape. This performance investigates the boundaries culture places on women, their sexuality and shape, thereby dictating what they may hide or reveal. Insight skin challenges the boundary

Sprechende Körper (Körper-Sprache) Version 2011

Ganz seiner Idee der „Sichtbaren Musik“ verpflichtet, verwendet Schnebel in Sprechende Körper allein Bewegungen des Körpers als kompositorisches Material. Sprechende Körper ist stumme Musik. Das Hören geschieht über die Augen. Musik wird Stille. Die Gesten, Bewegungen, Haltungen klingen in der

Sprechende Körper (Körper-Sprache) Version 2011

Ganz seiner Idee der „Sichtbaren Musik“ verpflichtet, verwendet Schnebel in Sprechende Körper allein Bewegungen des Körpers als kompositorisches Material. Sprechende Körper ist stumme Musik. Das Hören geschieht über die Augen. Musik wird Stille. Die Gesten, Bewegungen, Haltungen klingen in der

Affen mit Waffeln

Konzept / Performer / Kostüm: Moran Sanderovich, Amit Jacobi Während ihrer Performance, setzen sich Moran Sanderovich und Amit Jacobi mit verschiedenen Aspekten ihrer Identitäten auseinander und schaffen eine Bildcollage, die sich an keine starre Handlung hält. In Zitaten und Bildern

Affen mit Waffeln

Konzept / Performer / Kostüm: Moran Sanderovich, Amit Jacobi Während ihrer Performance, setzen sich Moran Sanderovich und Amit Jacobi mit verschiedenen Aspekten ihrer Identitäten auseinander und schaffen eine Bildcollage, die sich an keine starre Handlung hält. In Zitaten und Bildern